Auch er ist in der Bundesliga angekommen: Schlussmann Rafal Gikiewicz.
Foto: Silz/dpa

Berlin-Köpenick - Deutschland ist das Land der Torhüter. So jedenfalls ist die Meinung landauf und landab. Namen wie Jürgen Croy im Osten und Sepp Maier im Westen, René Müller hier und Oliver Kahn da und jetzt vor allem Manuel Neuer stehen dafür, dass es im schwarz-rot-goldenen Land ständig jemanden gegeben hat, der den Ball besser fangen und fausten konnte als die meisten anderen in Europa und sogar in der Welt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.