Theo Reinhardt (l.) und Morgan Kneisky brachten sich schon in Bremen gegenseitig in Schwung.
Theo Reinhardt (l.) und Morgan Kneisky brachten sich schon in Bremen gegenseitig in Schwung.
imago-images

Berlin - Wird es Roger Kluge oder Maximilian Beyer? Vielleicht der junge Moritz Malcharek? Oder gar ein ausländischer Spitzenfahrer? Selten musste der Berliner Madison-Spezialist Theo Reinhardt so lange warten, bis sein Partner für die Sixdays in Berlin feststand. And the winner is ... Morgan Kneisky. Der 32-jährige Franzose ist alles andere als ein Unbekannter im Radsport. Er ist wie Theo Reinhardt ein Madison-Spezialist. Gleich drei Mal (2013, 2015 und 2017) wurde er Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren, hinzu kommt der Titel im Scrach. Das verspricht einiges für die sechs Tage im Velodrom.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.