Motorrad-WM in Japan: Schrötter auf Platz 13

Motorradpilot Marcel Schrötter ist im Moto2-Rennen beim Grand Prix von Japan auf den 13. Platz gefahren.

ARCHIV - Marcel Schrötter ist in Japan auf den 13. Platz gefahren.
ARCHIV - Marcel Schrötter ist in Japan auf den 13. Platz gefahren.Jan Woitas/dpa

Motegi-Motorradpilot Marcel Schrötter ist im Moto2-Rennen beim Grand Prix von Japan auf den 13. Platz gefahren.

Von Startplatz 21 aus machte der 29 Jahre alte Landsberger einige Positionen gut, profitierte aber auch von Ausfällen seiner Gegner. Im Gesamtklassement verlor Schrötter eine Position und ist nach 16 von 20 Grands Prix Elfter der Fahrerwertung.

Der Japaner Ai Ogura sicherte sich den Sieg im Heimrennen und kam vor den beiden Spaniern Augusto Fernandez und Alonso Lopez ins Ziel. Mit Platz zwei verteidigte Fernandez seine Führung im Gesamtklassement, hat vier Rennen vor Schluss aber nur noch zwei Zähler Vorsprung auf Ogura.

Im Rennen der MotoGP holte sich Ducati-Pilot Jack Miller aus Australien den Sieg. Platz zwei ging an den Südafrikaner Brad Binder (KTM). Der Spanier Jorge Martin (Ducati) komplettierte das Podium. Der Franzose Fabio Quartararo (Yamaha) baute seine WM-Führung aus, obwohl er nur als Achter ins Ziel kam.

Die WM-Saison wird am kommenden Wochenende in Buriram (Thailand) fortgesetzt.