Die Pläne für den Ausbau des Stadions An der Alten Försterei werden wegen des Aufstiegs vorerst auf Eis gelegt. „Es gibt keinen Umbau im ersten Bundesligajahr“, sagte Präsident Dirk Zingler am Dienstag. „Ein paar Anpassungen werden wir für die Bundesliga vornehmen müssen. An der Kapazität werden wir aber erst mal nichts verändern.“ Eigentlich sollte die Alte Försterei bis 2020 von rund 22 000 Plätzen auf 37 000 ausgebaut werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.