Nach Gesichtsfraktur: Südkoreas Son kann mit Maske spielen

Südkoreas Fußball-Star Heung-Min Son ist trotz seiner Gesichtsverletzung im WM-Auftaktspiel gegen Uruguay am Donnerstag (14.00 Uhr MEZ/ZDF und MagentaTV) ein...

Der südkoreanische Nationalspieler Heung-Min Son erlitt bei einem Spiel seines Clubs Tottenham Hotspur einen Bruch um das linke Auge.
Der südkoreanische Nationalspieler Heung-Min Son erlitt bei einem Spiel seines Clubs Tottenham Hotspur einen Bruch um das linke Auge.Lee Jin-Man/AP/dpa

Doha-Südkoreas Fußball-Star Heung-Min Son ist trotz seiner Gesichtsverletzung im WM-Auftaktspiel gegen Uruguay am Donnerstag (14.00 Uhr MEZ/ZDF und MagentaTV) einsatzbereit.

„Sonny kann spielen“, sagte Nationaltrainer Paulo Bento. „Ich denke, die Tatsache, dass er eine Maske tragen wird, ist keine Unannehmlichkeit für ihn, es ist ganz natürlich für ihn“, sagte der Portugiese auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. „Wir hoffen, dass er sich so wohl wie möglich fühlt. Er weiß und wir wissen, dass wir nach seiner Verletzung kein Risiko eingehen können.“

Son hatte Anfang des Monats im Champions-League-Spiel seines Clubs Tottenham Hotspur gegen Olympique Marseille einen Bruch rund um das linke Auge erlitten und war daraufhin operiert worden. Mit 35 Toren in 104 Länderspielen ist der frühere Hamburger und Leverkusener Bundesligaprofi der Superstar im Team des WM-Vierten von 2002.

Verzichten muss Südkorea dagegen auf Ex-Bundesligaspieler Hee-Chan-Hwang, der laut Bento noch nicht vollständig genesen ist.