Düsseldorf - So ein breites Lachen hatte schon sehr lange nicht mehr nach einem Fußballspiel auf dem Gesicht von Daniel Haas gelegen. Als er die Treppen von Platz hinunter stieg in die betongrauen Katakomben, trug er einen rot-weißen Schal um den Hals, den ihm ein Fan zum Dank geschenkt hatte. „Wir haben heute 18 Matchwinner gehabt“, sagte der Torhüter gewohnt bescheiden. Aber natürlich stimmte das nicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.