München - Die Geschichte mit der Hühnerfarm wird nun wieder erzählt, und vielleicht erklärt sie sogar die besonderen Qualitäten von Ivan Perisic. Die Verpflichtung des beidfüßigen, vorwiegend auf der linken Seite eingesetzten Flügelspielers von Inter Mailand hat der FC Bayern umgehend fix gemacht nach der Kreuzbandverletzung samt Operation und einem halben Jahr Zwangspause der Wunschlösung Leroy Sané, 23, von Manchester City. Stattdessen soll nach übereinstimmenden Medienberichten ein 30-Jähriger zunächst auf Leihbasis mit anschließender Kaufoption über geschätzte 20 Millionen Euro auf dem linken Flügel spielen. Jedenfalls zeitweise, wenn einer der beiden flinken und trickreichen Außenbahnspieler Kingsley Coman, 23, und Serge Gnabry, 24, mal wieder angeschlagen fehlt oder eine Pause benötigt. Perisic wird in Kürze in München erwartet.

Zuweilen wird Perisic also jenen Flügel besetzen, auf dem über ein Jahrzehnt lang der mittlerweile 36 Jahre alte Franzose Franck Ribéry seine Tempodribblings mit einigen Kunststücken versah, ehe seine Zeit bei den Münchnern im Mai endete. Spektakuläre Einlagen hatten sich die Bayern auch von Sané erhofft. Doch weil daraus vorerst nichts wird, setzen sie für die Zeit nach dem Pokalspiel an diesem Montag beim Viertligisten Energie Cottbus auf eine Ersatzlösung, die wie ein Gegenmodell wirkt. Und damit zurück zur Hühnerfarm.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.