Nach zwei Jahren Pause: Union lädt zum Weihnachtssingen

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause ist Fußball-Bundesligist Union Berlin zuversichtlich, dass das traditionelle Weihnachtssingen im Stadion An der Alten ...

ARCHIV - Dicht an dicht stehen die Besucher des Eisern-Union-Weihnachtssingen im Stadion.
ARCHIV - Dicht an dicht stehen die Besucher des Eisern-Union-Weihnachtssingen im Stadion.Paul Zinken/dpa/Archiv

Berlin-Nach zwei Jahren coronabedingter Pause ist Fußball-Bundesligist Union Berlin zuversichtlich, dass das traditionelle Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei wieder stattfinden kann. Der Club lädt am Freitag, dem 23. Dezember, um 19.00 Uhr zum Singen ein und freut sich auf einen besinnlichen Abend bei Kerzenschein und dem traditionellen Programmablauf, wie es in einer Mitteilung hieß. Das Losverfahren für Tickets startet am 11. November. Jedes Union-Mitglied hat die Möglichkeit, sich wahlweise ein kostenfreies Los für Steh- oder Sitzplätze zu sichern.

Die Veranstaltung gilt als das Original der inzwischen von mehreren Vereinen nachgeahmten Idee des Weihnachtssingens im Fußballstadion und ist auch über Berlin hinaus bekannt.