Berlin - Fußball-Nationalspielerin Sara Däbritz verlässt Paris Saint-Germain und wechselt innerhalb der französischen Ligue 1 zu Champions-League-Sieger Olympique Lyon.

Däbritz erhält einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2025, wie der Verein bekanntgab. „Ich bin glücklich und stolz, Teil dieses großartigen Vereins zu werden!“, schrieb die 27-Jährige bei Instagram.

Däbritz, Olympiasiegerin 2016 und Europameisterin 2013, war 2019 vom FC Bayern München nach Paris gewechselt. 2021 holte sie mit PSG den Meistertitel. In diesem Jahr war Lyon zu stark und gewann überlegen. Für Däbritz und ihr Team sprang aber wenigstens der Sieg im Pokal heraus. Im Halbfinale der Königsklasse war PSG mit Däbritz an Lyon gescheitert.