Lakers verlieren ohne LeBron - Kleber-Comeback für Mavs

Die Los Angeles Lakers haben das erste Spiel nach der Fußverletzung von Superstar LeBron James verloren. Gegen die Memphis Grizzlies unterlag der NBA-Rekordm...

Xavier Tillman Sr. (2) von den Memphis Grizzlies verteidigt gegen Anthony Davis von den Los Angeles Lakers.
Xavier Tillman Sr. (2) von den Memphis Grizzlies verteidigt gegen Anthony Davis von den Los Angeles Lakers.Karen Pulfer Focht/AP/dpa

Memphis-Die Los Angeles Lakers haben das erste Spiel nach der Fußverletzung von Superstar LeBron James verloren. Gegen die Memphis Grizzlies unterlag der NBA-Rekordmeister in einer lange ausgeglichenen Basketball-Partie 109:121.

Für die Lakers um Nationalmannschafts-Kapitän Dennis Schröder war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen - und ein Rückschlag im Kampf um einen Platz in den Playoffs. Schröder kam auf zehn Punkte und zehn Vorlagen, bester Werfer der Lakers war Anthony Davis mit 28 Zählern. Für die Grizzlies überragte Ja Morant mit 39 Punkten. Er war mit zehn von zwölf getroffenen Würfen im dritten Viertel auch der Grund, dass die Grizzlies sich einen Vorsprung erarbeiten konnten.

Die in der Western Conference zweitplatzierten Grizzlies wahrten durch den Erfolg ihren Vorsprung auf die Sacramento Kings, die zu einem 123:117 bei den Oklahoma City Thunder kamen. An der Spitze holten die Denver Nuggets ein 133:112 gegen die Houston Rockets, Jamal Murray kam auf 32 Punkte, Nikola Jokic verbuchte mit 14 Punkten, 11 Rebounds und 10 Vorlagen ein Triple Double.

Kleber kann Niederlage nicht verhindern

Nach mehr als zwei Monaten Verletzungspause gab Nationalspieler Maxi Kleber ein gutes Comeback für die Dallas Mavericks, konnte das 122:124 gegen die Indiana Pacers aber nicht verhindern. „Er hatte ein großartiges Spiel, es war das erste. Er wird uns wirklich helfen“, sagte Mavericks-Anführer Luka Doncic, der an seinem 24. Geburtstag selbst auf 39 Punkte kam. Wegen der zweiten Niederlage in Serie rutschte das Team aus den Playoff-Plätzen auf Rang sieben.

Im Osten verlängerten die Milwaukee Bucks ihre Serie auf nun 15 Siege, kein anderes Team ist derzeit so gut. Die Bucks holten ein 118:104 gegen die Brooklyn Nets, bester Mann war wie so oft Giannis Antetokounmpo mit 33 Zählern und 15 Rebounds.