NBA: Nuggets gewinnen Top-Duell gegen Celtics

Die Denver Nuggets haben in der NBA das Duell der besten Teams der beiden Conferences für sich entschieden. Die Nuggets setzten sich als Erster der Western C...

Denvers Nikola Jokic (l) erzielte 30 Punkte gegen die Boston Celtics.
Denvers Nikola Jokic (l) erzielte 30 Punkte gegen die Boston Celtics.David Zalubowski/AP/dpa

Denver (dpa) –-Die Denver Nuggets haben in der NBA das Duell der besten Teams der beiden Conferences für sich entschieden. Die Nuggets setzten sich als Erster der Western Conference zuhause mit 123:111 (62:54) gegen die Boston Celtics durch, das Top-Team der Eastern Conference.

Mit einer Bilanz von 26 Siegen und elf Niederlagen bleiben die Celtics aber das statistisch beste Team der nordamerikanischen Basketball-Liga. Die Nuggets haben nun 24 Siege und zwölf Niederlagen auf dem Konto.

30 Punkte von Jokic

Nikola Jokic führte mit 30 Punkten, zwölf Rebounds sowie zwölf Assists und damit seinem neunten Triple-Double der Saison die Nuggets zum Sieg. Die Gastgeber erzielten im ersten Viertel bereits 37 Zähler und setzten sich im Spielverlauf auf bis zu 18 Punkte Differenz ab. Mitte des vierten Viertels musste die Partie für gut 30 Minuten unterbrochen werden: Nach einem Dunk von Celtics-Spieler Robert Williams war der Ring schief und musste mit einer Wasserwaage neu ausgerichtet werden.

Die Washington Wizards fuhren einen 118:95 (68:50)-Sieg gegen die Milwaukee Bucks ein - und damit ihren fünften Erfolg nacheinander. Die Bucks mussten ersatzgeschwächt antreten und unter anderem auf ihren mit Knieschmerzen pausierenden Superstar Giannis Antetokounmpo verzichten. Der Japaner Rui Hachimura war mit 26 Zählern Washingtons Topscorer. Die Memphis Grizzlies holten durch einen 118:108 (59:58)-Erfolg über die Sacramento Kings ihren dritten Sieg in Serie, Ja Morant erzielte 35 Punkte.