Neuer feiert Bayern-Comeback gegen Hertha BSC

Manuel Neuer feiert nach vier Wochen Verletzungspause sein Comeback für den FC Bayern. Der Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters steht heute (15.30 Uh...

ARCHIV - Wird in Berlin gegen Hertha BSC im Tor vom FC Bayern stehen: Manuel Neuer.  a
ARCHIV - Wird in Berlin gegen Hertha BSC im Tor vom FC Bayern stehen: Manuel Neuer. aSoeren Stache/dpa-Zentralbild/dp

Berlin-Manuel Neuer feiert nach vier Wochen Verletzungspause sein Comeback für den FC Bayern. Der Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters steht heute (15.30 Uhr/Sky) in der Bundesliga-Partie bei Hertha BSC im Tor der Münchner. Der 36-Jährige hatte zuletzt wegen einer Schulterverletzung pausieren müssen und insgesamt sieben Partien verpasst. 

„Es ist alles gut. Er hat grünes Licht gegeben, demnach spielt er“, sagte Trainer Julian Nagelsmann kurz vor dem Anpfiff bei Sky. Ob die Schulter okay sei, könne am Ende nur Neuer selbst entscheiden. „Er hat gestern sehr gut trainiert, hat fast alles gehalten. Sah aus wie immer der Manu.“

Im Bayern-Kader, aber noch nicht in der Startelf, steht auch wieder Leroy Sané nach seinem Muskelfaserriss. Lucas Hernandez kehrt nach seiner im September erlittenen Muskelverletzung ebenfalls zumindest auf die Ersatzbank zurück. Thomas Müller (Hüfte) und Matthijs de Ligt (Knöchel) fehlen weiterhin. Josip Stanišić muss wegen einer Grippe kurzfristig passen, teilten die Münchner kurz vor dem Anpfiff mit. 

Neuer: „Mir geht es gut“

Neuer hatte sein Comeback am Vorabend in einem Video auf der Bayern-Homepage bereits angekündigt. „Mir geht es gut. Ich habe das erste Teamtraining gemacht. Es war alles in Ordnung“, sagte der Nationalmannschaftstorwart, der somit auch für die WM-Teilnahme in diesem Monat optimistisch ist. 

Die Bayern wollen mit einem Sieg im ausverkauften Berliner Olympiastadion die Tabellenführung übernehmen und den bisherigen Spitzenreiter Union Berlin vor dessen Spiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) bei Bayer Leverkusen unter Druck setzen.