Auch der jüngste Vorstoß des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC stößt beim Land Berlin auf tiefe Skepsis: Herthas Pläne, in der Nähe des Olympiastadions, auf denkmalgeschütztem Gelände zwischen Coubertinplatz und Reiterstadion, eine neue Spielstätte zu bauen, dürften kaum eine Chance auf Realisierung haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.