Paris/Hamburg - Superstar Neymar macht sich Hoffnung auf den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar.

„Es ist das, was wir anstreben, und ich glaube, dass ich, dass wir die Voraussetzungen haben, um den Titel zu erkämpfen“, sagte der 30 Jahre alte Brasilianer in der ab Freitag ausgestrahlten Sendung „Bestbesetzung“ auf MagentaTV. „Ich liebe es, immer zu gewinnen, immer dafür zu kämpfen, dass ich gewinne, weil ich ehrlich gesagt nicht gerne aus Niederlagen lerne.“ Neymar hat sich ein Ziel gesetzt: „Ich werde so spielen, als wäre es mein letztes Spiel.“

Bei der WM 2026 in Kanada, Mexiko und den USA wäre der Flügelstürmer 34 Jahre alt. „Seit ich klein war, habe ich immer gesagt, dass ich in jedem Spiel alles geben muss, als wäre es das letzte in meinem Leben“, sagte Neymar.

Große Hochachtung vor Klopp

Große Bewunderung hegt der Stürmer von Paris Saint-Germain für Jürgen Klopp. Der deutsche Trainer, der seit 2015 beim FC Liverpool an der Seitenlinie steht, gewann mit den „Reds“ unter anderem die Champions League und die englische Meisterschaft. Klopp wurde zwei Mal zum Weltclubtrainer des Jahres gewählt. „Er ist meiner Meinung nach einer der Größten, die es gibt“, sagte Neymar. „Jeder hat etwas, das verbessert, das weiterentwickelt werden kann. Ich bin sicher, dass Trainer wie Klopp das Beste aus jedem Spieler herausholen können.“

Beim FC Liverpool spielen die Brasilianer Roberto Firmino, Fabinho, Alisson sowie der spanisch-brasilianische Mittelfeldstratege Thiago Alcántara. „Ich habe die brasilianischen Spieler nach ihm gefragt, sie reden sehr gut über den Trainer“, sagte Neymar. „Ich halte ihn für einen der besten Trainer der Welt.“