Die Entscheidung war dem besten Mann des Abends überlassen. Fünf Sekunden waren am vergangenen Mittwochabend in Spiel vier der Finalserie der Basketball Bundesliga noch zu spielen, mit 70:68 führte Alba Berlin gegen den FC Bayern München, als Niels Giffey an die Freiwurflinie herantrat. Zwei Freiwürfe später stand es 72:68 und der Sieg war Alba nicht mehr zu nehmen. Mit den letzten beiden seiner insgesamt 20 Punkte hatte Giffey den Einzug in ein alles entscheidendes Spiel fünf gesichert. Dort wird am Sonnabend (20:30 Uhr, Sport1) der neue Deutsche Meister gekrönt.

Mit Blick auf die Leistung von Niels Giffey waren die beiden finalen Freiwürfe nur das berühmte Tüpfelchen auf dem i. Der Forward avancierte in dieser Partie zu Berlins mit Abstand Bestem. Albas Kapitän übernahm Verantwortung, wenn Verantwortung übernommen werden musste und behielt in den entscheidenden Phasen die Nerven. Ganz nebenbei stellte Giffey auch noch unter Beweis, warum er bei Alba eine Identifikationsfigur ist und wie er diese Rolle ausfüllt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.