Melbourne - Sein Thron wackelte gewaltig, doch dann wehrte der „König von Melbourne“ den Aufstand doch noch ab: Titelverteidiger und Rekordsieger Novak Djokovic (32) hat bei den Australian Open noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen und in seinem achten Endspiel im Melbourne Park zum achten Mal triumphiert. Nachdem er bereits mit 1:2 nach Sätzen zurücklag, gewann der Serbe ein phasenweise hochklassiges Match gegen Dominic Thiem aus Österreich (26) mit 6:4, 4:6, 2:6, 6:3, 6:4.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.