Nürburgring: Torkelnder Eifel-Riese

Schon der Bau des Nürburgrings barg negative Überraschungen: Die Rennstrecke in der Eifel wurde deutlich teurer als ursprünglich geplant: 8,1 Millionen statt 5,1 Millionen Reichsmark. Ein Journalist, der über das Eröffnungsrennen im Sommer 1927 berichtete, befand, dass man wohl „einen torkelnden Riesen im Vollrausch losgeschickt habe, um die Strecke festzulegen“.

Trotzdem sind auf dem Kurs im rheinland-pfälzischen Kreis Ahrweiler alle großen Rennfahrer gestartet: Stirling Moss, James Hunt, Jacques Villeneuve, Mika Häkkinen, Michael Schumacher und Lewis Hamilton gehörten zu den Siegern der Rennen. Formel-I-Pilot Jackie Stewart gab der Nordschleife den Namen „Grüne Hölle“. Von Anfang an war die Strecke weniger ökonomisch erfolgreich als sportlich bedeutend. Ein Rückblick: