Nur Hasebe und Lenz fehlen bei Eintracht-Abschlusstraining

Eintracht Frankfurt hat das Abschlusstraining vor dem letzten und entscheidenden Vorrundenspiel der Champions League gegen Sporting Lissabon am Dienstag (21....

ARCHIV - Die Torhüter Kevin Trapp (r) und Jens Grahl trainieren gemeinsam.  e-Agentur GmbH/dpa
ARCHIV - Die Torhüter Kevin Trapp (r) und Jens Grahl trainieren gemeinsam. e-Agentur GmbH/dpaSebastian Gollnow/Deutsche Press

Frankfurt/Main-Eintracht Frankfurt hat das Abschlusstraining vor dem letzten und entscheidenden Vorrundenspiel der Champions League gegen Sporting Lissabon am Dienstag (21.00 Uhr) fast mit der kompletten Mannschaft absolvieren können.

Nur die verletzten Makoto Hasebe (Innenbandriss im Knie) und Christopher Lenz (Oberschenkel) fehlten vor dem Abflug nach Lissabon. 

Der langzeitverletzte Aurélio Buta war zum ersten Mal seit rund drei Monaten wieder im Mannschaftstraining dabei und absolvierte ein Lauftraining. Stürmer Ansgar Knauff trainierte bereits vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund am vergangenen Freitag wieder mit der Mannschaft. Einen möglichen Einsatz am Dienstagabend stellte Eintracht-Trainer Oliver Glasner dem 20-Jährigen bereits auf der Pressekonferenz am Freitag in Aussicht. 

Mit einem Sieg am letzten Gruppenspieltag bei Sporting Lissabon würde der Europa-League-Sieger erstmals das Achtelfinale in der Königsklasse erreichen. Möglich wäre dann sogar der Gruppensieg. Bei einem Remis oder einer Niederlage geht es für das Team von Cheftrainer Glasner maximal in der Europa League weiter. Gewinnt Marseille zeitgleich gegen Tottenham, würden sogar Platz vier und das komplette Europa-Aus drohen.