Stockholm - Am ersten Spieltag der dritten Saison der westeuropäischen Dota-Pro-Circuit-Liga konnten die Major-Gewinner OG, sowie Nigma Galaxy mit Siegen in den Wettkampf starten. Gaimin Gladiators verlor seine erste Serie gegen Aufsteiger Entity Gaming.

„Obwohl wir schon so gut wie für die Dota-Weltmeisterschaft qualifiziert sind, lassen es unsere Persönlichkeiten nicht zu, die Sache ruhiger anzugehen“, sagte OGs Kapitän Mikhail „Misha“ Agatov im Interview nach dem Spiel. „Ich bin schon im Bootcamp, aber der Rest des Teams ist noch zu Hause und ruht sich von den Anstrengungen des Dota-Majors aus.“ Aufgrund von Visaproblemen unterstützte Misha sein Team beim Sieg des Dota-Majors in Stockholm aus der Ferne.

Team Secret und Nigma Galaxy mit Veränderungen

OG, das mit der noch frischen Major-Trophäe im Gepäck als Favorit für die dritte Saison gelten kann, besiegte Team Secret in zwei einseitigen Spielen. Kurz vor Beginn der Saison tauschte Secret Syed Sumail „SumaiL“ Hassan aus und holte Remco „Crystallis“ Arets.

SumaiL wiederum muss sich bei Nigma Galaxy zunächst in die erste Division hochspielen. Das Team des deutschen Kapitäns Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi machte mit einem 2:0 gegen Team IVY in der zweiten Division zumindest schon einen guten ersten Eindruck.

Weniger gut lief der erste Spieltag für Gaimin Gladiators. Die viertplatzierten des Stockholm Major verloren mit 2:0 gegen Entity Gaming, in dem zwei ehemalige Teammitglieder des Teams spielen.