Houston. Die Umarmung vor dem Spiel fiel herzlich aus. Dirk Nowitzki strahlte über das ganze Gesicht, als er Tim Ohlbrecht in Houston auf dem Parkett des Toyota Centers begrüßte. Nach der 103:136-Klatsche der Dallas Mavericks bei den Rockets war Deutschlands Basketball-Superstar das Lachen allerdings vergangen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.