Oliveira ist erster chinesischer Weltmeister in Starcraft 2

Die koreanischen Starcraft-Profis waren bei der IEM Katowice auf dem Weg zu alter Klasse. Doch einem Teilnehmer gelingt der vielleicht überraschendste Triump...

HANDOUT - Oliveira ist der erste chinesische Titelträger bei den IEM Katowice in Starcraft 2.
HANDOUT - Oliveira ist der erste chinesische Titelträger bei den IEM Katowice in Starcraft 2.Adam Lakomy/ESL/dpa

Kattowitz-Die Kommentatoren sind sicher, es ist der verrückteste und zugleich überraschendste Turnierdurchmarsch, den Starcraft 2 je gesehen hat: Li „Oliveira“ Peinan hat als erster chinesischer Spieler den Weltmeistertitel des E-Sport-Klassikers gewonnen.

„Manche Freunde haben mir nach meiner acht Jahre langen Karriere ohne großen Titel schon geraten, dass ich einfach aufgeben soll“, sagte Oliveira im Gewinnerinterview. „Aber schaut mich jetzt an!“, fügte er grinsend hinzu. Dabei ist Oliveira, der zuvor unter dem Namen TIME bekannt war, gerade einmal 22 Jahre alt.

IEM Katowice: Starke Playoffs für Oliveira

„Oliveira! Oliveira! Oliveira!“-Rufe hallten durch das Publikum vor der Bühne, kurz bevor der 22-Jährige die begehrte Trophäe in die Höhe gestreckt hatte. „Ich habe Angst, morgen aufzuwachen, und dann war alles nur ein Traum“, verrät er noch, bevor er unter Tränen seiner Familie dankte.

In der Gruppenphase kam der Chinese nur knapp über den dritten Platz in die Playoffs - von da spielte er sich in die Herzen des Publikums. Runde um Runde galt er als Underdog. Er schaltete den Deutschen Gabriel „HeroMarine“ Segat aus (3:1), danach Ex-Weltmeister Riccardo „Reynor“ Romiti (3:2), dann Kim „herO“ Joon-ho. Immer mit einem Lachen im Gesicht, als könne er es selbst nicht glauben.

Trotzdem waren sich die Experten vor dem Finale einig: Der mehrfache GSL-Sieger Cho „Maru“ Seong-ju würde sich seinen längst überfälligen Weltmeistertitel holen.

Starcraft-Underdog tiumphiert deutlich

Maru hatte auch prompt die erste Karte gewonnen, doch dann passierte eine sensationelle Wendung. Oliveira holte sich Punkt um Punk. Maru saß in den Pausen immer ratloser vor seiner Tastatur. Der Underdog gewann die Best-of-Seven-Serie im Finale nicht nur überraschend, sondern deutlich (4:1).

„Wie man sieht, musst du kein GSL-Champion sein, um den Titel zu gewinnen. Ich bin einfach ein normaler Typ“, sagte Oliveira nach seinem Triumph.