Berlin - An diesem Freitag starten die Leichtathletik-Wettkämpfe in Tokio. Lisa Marie Kwayie von den Neuköllner Sportfreunden hat ihren ersten 200-Meter-Vorlauf am frühen Montagmorgen. Anders als andere träumte die Berliner Sprinterin als Kind nicht von Olympia. Dass die 24-Jährige in Japan ihre ersten Spiele erlebt, nennt sie Schicksal – und hat eventuell sogar die Chance in der 4 x 100-Meter-Staffel ein weiteres olympisches Rennen zu bestreiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.