Berlin - Es wird eine Premiere mit deutlichem Berliner Touch. Zwei Athleten aus der Hauptstadt tragen die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele am Freitag (13 Uhr/ZDF und Eurosport) ins Kasumigaoka National Stadium: die Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig aus Köpenick und Patrick Hausding, Rekord-Europameister im Wasserspringen aus Lichtenberg.

Zum ersten Mal gibt es bei den Spielen gemischte Fahnenträgerpaare, ein Zeichen für mehr Geschlechtergleichheit. Ludwig, 35, und Hausding, 32, setzten sich bei der Onlinewahl durch, an der einerseits 185.000 Sportfans, andererseits die 200 Athletinnen und Athleten des deutschen Teams teilgenommen hatten. Ludwig distanzierte mit knapp 31 Prozent der Stimmen ihre Konkurrentinnen deutlich. Hausding setzte sich mit sieben Hundertstel-Prozent Vorsprung gegen den Turner Andreas Toba durch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.