Berlin - Die Ruderinnen Britta Oppelt und Julia Richter haben Berlin die erste Olympia-Medaille in London beschert. Die beiden Athletinnen aus der Hauptstadt gewannen mit dem Doppelvierer die Silbermedaille.

Das Weltmeister-Boot mit Oppelt, Richter und ihren Kolleginnen Carina Bär (Heilbronn) und Annekatrin Thiele (Leipzig) musste sich am Mittwoch nur dem favorisierten Boot aus der Ukraine geschlagen geben, Bronze holten die USA.

„Ein olympisches Finale ist immer eng. Wir haben von Anfang an gesagt, wir fahren unser Rennen und sind dafür mit Silber belohnt worden“, sagte Schlagfrau Oppelt, die für die Rudervereinigung Hellas-Titania Berlin im Boot sitzt. Richter fährt für den Ruderklub am Wannsee. (dpa)