Outsiders holt Titel bei CS:GO ESL Challenger Rotterdam

Kurz vor dem Major in Rio gewinnt Outsiders das CS:GO-Turnier ESL Challenger Rotterdam. Für das Team, dessen Organisation mit Sanktionen belegt wurde, ist es...

HANDOUT - Der Pokal beim CS:GO-Turnier ESL Challenger Rotterdam ging an das russische Team Outsiders.
HANDOUT - Der Pokal beim CS:GO-Turnier ESL Challenger Rotterdam ging an das russische Team Outsiders.Simon Howar/ESL Gaming/dpa

Rotterdam-Outsiders hat das „Counter-Strike: Global Offensive“-Turnier ESL Challenger Rotterdam gewonnen. Im Finale des im Rahmen der Gaming-Messe Dreamhack stattfindenden Turniers setzte sich das russische Team im Finale mit 2:0 (16:8; 16:14) gegen Ence durch und geht in guter Form in das anstehende Major-Turnier in Rio.

Beide Finalisten hatten bereits in der Gruppenphase gegeneinander gespielt, wobei Ence dort noch als Sieger hervorgegangen war. Im Finale kam es erneut zum Aufeinandertreffen, nachdem Outsiders und Ence im Halbfinale Mouz und Eternal Fire eliminieren konnten.

Outsiders holt knapp zweite Karte

Dort stellte sich Outsiders als stärker heraus, auch wenn es auf der zweiten Karte knapper wurde als gedacht. Denn Ence rettete sich trotz eines uneinholbar scheinenden Rückstands fast in die Verlängerung, bevor Outsiders in der letzten Runde der regulären Spielzeit den Titel noch sicherte.

Die Spieler von Outsiders stehen eigentlich bei Virtus.pro unter Vertrag. Der russischen Organisation wirft die ESL jedoch Verbindungen zum Kreml vor. Seit dem Beginn des Angriffskriegs in der Ukraine tritt das Team daher unter einem neuen Namen an, mit dem nun der erste Turniersieg gelang.

Mouz verpasst Finaleinzug

Mit Mouz startete bei dem Turnier auch eine deutsche Organisation. Das Team schaffte es mit Leichtigkeit aus der Gruppenphase und zwang Outsiders im Halbfinale in eine dritte Karte, wo Mouz jedoch einen großen Vorsprung verspielte. Knapp zwei Monate nach der Beförderung von Dorian „xertioN“ Berman aus dem Academy-Team sind die Spiele für Mouz vor dem Major aber dennoch wichtige Spielpraxis.