Baku - Christian Reitz ist in seiner Spezialdisziplin Schnellfeuerpistole Zweiter beim Weltcup in Baku geworden.

Der Olympiasieger von Rio 2016 musste am Samstag nur Tokio-Olympiasieger Jean Quiquampoix den Vortritt lassen. Der Franzose leistete sich im Finale nur drei Fehlschüsse in sieben Fünfer-Serien. Dritter wurde Clement Bessaguet aus Frankreich, der nach der sechsten Serie das Stechen gegen Reitz verlor. Zuletzt beim Weltcup in Rio de Janeiro hatte Reitz vom SV Kriftel noch gegen Quiquampoix mit 29:27 gewonnen.