Warschau - Der zweimalige Weltfußballer Robert Lewandowski hat am Montag bekräftigt, dass er den deutschen Rekordmeister FC Bayern München trotz seines bis 2023 laufenden Vertrages in diesem Sommer verlassen will.

Dazu schreiben polnische Zeitungen am Dienstag:

„Przeglad Sportowy“: „Lewandowski zündet die Bombe: Bayern ist für mich schon Geschichte. Es ist selten, dass ein Spieler von dieser Klasse und dieses Könnens auf diese Weise seinen Wunsch äußert, sich von einem so großen Club wie Bayern München zu trennen, für den er seit 2014 gespielt hat.“

„Fakt“: „Vieles deutet darauf hin, dass der polnische Stürmer nach der Sommerpause nicht in die Bundesliga zurückkehren wird. Seit langem wird gesagt, dass er zum FC Barcelona wechseln könnte. Er selbst hat zuletzt gesagt, dass ihm das Klima in Spanien gefällt.“

„Superexpress“: „Das Hemd war verknittert, denn Robert Lewandowski hatte die Nacht auf Reisen verbracht. Das nahm ihm nicht die Energie, um eine echte Informationsbombe zu zünden, die mit Sicherheit in München explodiert ist. Lewandowski sagte ganz klar, dass er nicht mehr für die Bayern spielen möchte.“

„Gazeta Wyborcza“: „Lewandowskis Bombe. Der Stürmer wusste, dass er die Frage nach dem Transfer nicht würde umgehen können. Er wiederholte, dass er sich voll auf die Gruppenspiele der Nationalmannschaft in der Nations League konzentrieren wolle und versprach dann, dass er auf die Frage, wann er eine Entscheidung über den Vereinswechsel erwartet, nach dem letzten Spiel der Polen im Juni antworten will. Wir müssen also auf die nächste Folge dieser emotionalen Serie noch etwas warten.“

„Rzeczpospolita“: „Ist das schon der Abschied von Bayern München?“