Portugal-Teamkollege Neves: Ronaldo in „starker Form“

Portugals Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo ist trotz seiner zuletzt geringen Einsatzzeiten im Verein nach Ansicht seines Teamkollegen Ruben Neves rechtzei...

Cristiano Ronaldo zeigt sich beim Training Portugals in guter Form.
Cristiano Ronaldo zeigt sich beim Training Portugals in guter Form.Martin Rickett/PA Wire/dpa

Al-Schahania-Portugals Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo ist trotz seiner zuletzt geringen Einsatzzeiten im Verein nach Ansicht seines Teamkollegen Ruben Neves rechtzeitig zur WM in Topverfassung.

„Nach allem, was ich im Training gesehen habe, ist er in starker Form“, sagte der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler in Al-Schahania bei Doha, wo sich Portugals Nationalmannschaft auf ihren WM-Start vorbereitet. Ronaldo hatte nach Magenproblemen auch das 4:0 Portugals im letzten WM-Test gegen Nigeria verpasst. Am 19. November trainierte der Offensivspieler in Katar erstmals wieder mit dem Team.

Zuvor hatte der 37 Jahre alte Kapitän mit einem Interview, in dem er seinen Club Manchester United scharf kritisiert hatte, für Wirbel gesorgt. Im Verein war er zudem zuletzt kein Stammspieler mehr. „Das beunruhigt mich überhaupt nicht. Wir wissen genau, dass wir gut zusammenarbeiten können, damit die individuellen Stärken zur Geltung kommen“, sagte Neves, der ebenfalls in der Premier League bei den Wolverhampton Wanderers unter Vertrag steht. „Wenn wir gut sind, wird Cristiano phänomenal sein.“

Ronaldos Interview habe innerhalb der Mannschaft nicht für Unstimmigkeiten gesorgt, sagte Neves. „Ich glaube nicht, dass es in der Kabine eine Kontroverse gibt. Es gibt mehr Kontroversen außerhalb und in den Medien“, sagte er. Ronaldos Form und der Wirbel um sein Interview beherrschen seit Tagen die Schlagzeilen rund um die finale Phase der WM-Vorbereitung des Europameisters von 2016. Zu dem Thema sei „alles gesagt“, meinte Neves.

Portugal startet am 24. November gegen Ghana in die WM. Danach geht es in der Gruppe H gegen Uruguay (28. November) und Südkorea (2. Dezember).