Eigentlich war der Tag für die deutsche Biathlon-Staffel lange vor dem Rennen gelaufen. Am Vormittag hatte der Deutsche Olympische Sportbund eine positive Dopingprobe aus seiner Mannschaft bekannt gegeben. Es hatte nicht lange gedauert, bis die Deutsche Presse-Agentur die Anonymität aufhob und der Probe eine Schuldige zuwies: Evi Sachenbacher-Stehle, ursprünglich Langläuferin, aber vor zwei Jahren zum Biathlon gewechselt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.