Ob Ritter Keule ins Stadion darf? Die Partie gegen den FC Bayern findet jedenfalls ohne Zuschauer statt.
Foto: DPA/Andreas Gora

Berlin - Auf der Homepage des 1. FC Union werden die Tage heruntergezählt bis der FC Bayern ins Stadion An der Alten Försterei kommt. Es ist ja etwas Besonderes, wenn die Spieler des Rekordmeisters ihre Stollenschuhe in Köpenick schnüren. Nun ist es aber so: Die Bayern kommen, und keiner darf hin, keine Zuschauer zumindest. Im Twitterkanal des Fußball-Bundesligisten waren am Mittwochabend Auszüge aus dem Offenen Brief zu lesen, den  Klubpräsident Dirk Zingler verfasst hat. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.