Begeisterte Fans, spektakuläre Tore, jubelnde Fußballer: Jeder erinnert sich gern an die Fotos der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Mit seinem Gespür für das Außergewöhnliche, für Stimmungen und scheinbare Widersprüche eröffnete der Fotograf Sebastian Wells im vergangenen Sommer einen umfassenderen Blick auf das Sportereignis.

Seine Bilder aus der Fotoserie „Allez les Klicks“ für die Berliner Zeitung erzählen berührende Geschichten abseits des Rasens: Dafür wurde der erst 20-Jährige beim DuMont Journalistenpreis mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet. Aber sehen Sie selbst! (BLZ)

Sebastian Wells, geboren 1996 in Königs Wusterhausen, lebt und arbeitet als freier Fotograf in Berlin. Schon als Schüler erkundete er mit der Kamera die Sportplätze der Hauptstadt und studiert seit 2015 Fotografie an der Ostkreuzschule. Bereits zweimal wurden seine Bilder bei der Peter-Christian-Schlüschen-Stiftung für junge Sportfotografie ausgezeichnet.