LeicesterDie Verfolger des englischen Fußballmeisters FC Liverpool haben sich am Boxing Day gegenseitig die Punkte weggenommen. Der Tabellenzweite Leicester City und Manchester United trennten sich 2:2 (1:1) und eröffneten den von Jürgen Klopp trainierten Reds die Möglichkeit, im Titelrennen weiter davonzuziehen.

Der englische Nationalspieler Marcus Rashford mit seinem 50. Premier-League-Tor (23.) und der Portugiese Bruno Fernandes (79.) brachten United zweimal in Führung. Die Foxes kamen durch Harvey Barnes (31.) und Torjäger Jamie Vardy (85.) jeweils zum Ausgleich. Manchester hatte seine vorherigen sechs Auswärtsspiele in dieser Saison gewonnen.

Liverpool ist gegen West Bromwich großer Favorit

„Wir hatten viele Großchancen und hätten es zu Ende spielen können. Sie sind eine sehr gefährliche Mannschaft mit Qualität, und Vardy hat dann einfach seine Qualität gezeigt“, sagte United-Teammanager Ole Gunnar Solskjaer.

Liverpool, das mit vier Punkten Vorsprung auf Leicester in den 15. Spieltag gegangen war, ist am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten West Bromwich Albion hoher Favorit.