Pulisic angeschlagen: Jungs könnten auch ohne mich gewinnen

Er ist der Star des jungen US-Teams, sein Ausfall im Achtelfinale würde die Auswahl schwer treffen: Christian Pulisic kämpft um seinen WM-Einsatz gegen die N...

Der Einsatz von Christian Pulisic gegen die Niederlande ist ungewiss.
Der Einsatz von Christian Pulisic gegen die Niederlande ist ungewiss.Ashley Landis/AP/dpa

Doha (dpa)-US-Star Christian Pulisic muss um seinen Einsatz im WM-Achtelfinale gegen die Niederlande bangen. „Ich tue alles in meiner Macht Stehende, um am Samstag auf dem Feld stehen zu können“, sagte der 24-Jährige mit Blick auf das K.o.-Duell gegen die favorisierten Niederlande.

Pulisic hatte bei seinem Siegtor zum 1:0 gegen den Iran eine Beckenprellung erlitten und musste ausgewechselt werden. Bei ihm soll von Tag zu Tag geschaut werden, ob ein Einsatz infrage kommt. 

Im Interview mit dem US-Sender FOX berichtete er: „Wenn ich hier stehe, geht es mir gut und ich spüre keinen Schmerz. Es ist in vielen Bewegungen, vielen kleinen Bewegungen. Aber, wie gesagt, ich werde hart arbeiten, dass ich zum Spiel bei 100 Prozent bin.“

Ausfall von Pulisic würde schwer wiegen

Außer dem früheren Dortmunder und heutigen Chelsea-Profi Pulisic droht auch der ehemalige Bremer Josh Sargent wegen einer Blessur am Sprunggelenk auszufallen. Trainer Gregg Berhalter kann im Laufe des Freitags bei einer Pressekonferenz mehr über den Gesundheitszustand seiner beiden Offensivspieler sagen. Außer dem Chefcoach kommt wieder Kapitän Tyler Adams in die internationale Medienrunde.

Vor allem ein Ausfall von Pulisic am Samstag (16.00 Uhr) gegen die Niederlande würde schwer wiegen. Der 24-Jährige war an beiden US-Toren im Verlauf dieses Turniers beteiligt. Doch der Chelsea-Profi ist zuversichtlich, dass sein Team im schlimmsten Fall auch ohne ihn in der Lage wäre, zu gewinnen. „Ehrlich gesagt hilft mir dieses Team sehr, den Druck von mir zu nehmen“, sagte er. „Vor ein paar Jahren hatte ich manchmal das Gefühl, ich müsste mehr tun.“ Allein der Zusammenhalt in dieser Mannschaft nehme ihm sehr viel Druck, sagte Pulisic. 

„Es fühlt sich großartig an, bei einer Weltmeisterschaft ein Tor zu erzielen“, sagte Pulisic auf die Frage, ob er seinen besonderen Moment des Turniers bereits genossen habe - und ergänzte schnell. „Ich hoffe aber, ich hatte diesen Moment noch nicht und er liegt vor mir.“

Nach der verpassten WM 2018 stehen die Amerikaner wie 2014 wieder im Achtelfinale. Zuletzt im Viertelfinale stand die US-Auswahl im Jahr 2002. Damals schied die Mannschaft gegen den späteren Finalisten Deutschland aus.