Die ersten Fahrer kommen gegen halb zwölf zurück. Die Rennräder werden auf dem Hof der Christoph-Ruden-Grundschule in Britz abgestellt. Rückmeldung im Organisationsbüro, ein alkoholfreies Bier, eine Kleinigkeit zu essen, das ist die Belohnung für mindestens 52 Kilometer, größtenteils auf Brandenburger Straßen. Knapp 150 Radler haben sich an diesem Sonnabendvormittag auf unterschiedlich lange Strecken begeben. Der ausrichtende Verein Möwe Britz hat nur noch 20 Mitglieder. „Wir sind in der Altersstruktur mittlerweile am obersten Ende angelangt“, sagt Harald Langner, „unser jüngstes Mitglied ist 58 Jahre alt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.