Einzelzeitfahren 1991: Greg LeMond bei der Tour de France, die er zuvor schon dreimal gewann.
Foto: Bürhaus/Imago Images

Berlin - Greg LeMond ist alt geworden, nicht nur kalendarisch, man sieht ihm jedes seiner 58 Jahre an. Der erste – und heute wieder einzige – amerikanische Tour-de-France-Sieger ist keiner jener ehemaligen Athleten, die auch 25 Jahre nach ihrem Karriereende noch so aussehen, als könnten sie jederzeit wieder ins Geschehen eingreifen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.