MadridDer spanische Rekordmeister Real Madrid hat im Transfer-Poker um Bayern Münchens Abwehrspieler David Alaba offenbar das Tempo angezogen. Nach Informationen der spanischen Sportzeitung Marca legten die Königlichen der Alaba-Seite ein Angebot für einen Vierjahresvertrag mit einem Nettogehalt von 10 Millionen Euro pro Jahr vor.

Alabas Vertrag beim deutschen Rekordmeister in München läuft im Sommer aus. Nach monatelangen und teilweise öffentlich geführten Verhandlungen hatten die Bayern ihr Angebot für eine Vertragsverlängerung an Alaba Anfang November zurückgezogen.

Oliver Kahn rechnet nicht mit Verbleibt Alabas

Ein Verbleib von Österreichs Fußballer des Jahres scheint ausgeschlossen. „Ich wüsste im Moment nicht, wie das passieren sollte“, hatte Vorstand Oliver Kahn kurz vor Weihnachten in der Sport Bild gesagt.