Dass die Trikots eines sächsischen Kreisoberligisten überregionales Interesse erlangen, geschieht eher selten. Wegen dessen Sponsors hat der Sächsische Fußball-Verband dem Kreisoberligisten SV Bautzen vorige Woche untersagt, seine Trikots weiter zu tragen. In derselben Sache hat ein örtlicher Stadtrat dem Klub damit gedroht, dass er nicht weiter finanziell gefördert werden könne.

Sponsor ist ein Laden aus Wilthen, dessen Produktpalette durchaus rechtsextreme Käuferschichten bedienen könnte. Über den Eigentümer des Geschäfts publiziert ein Nazi-Watch-Forum, eine Internetplattform, die Hintergründe der Neonaziszene darstellen will, dass er früher in einer einschlägigen Neonazi-Band gesungen habe und an Neonazi-Aufmärschen beteiligt gewesen sei. Zum Liedgut etwa habe der Text gezählt: „Einst geprägt, dass Deutsche Volk, von der nordisch germanischen Rasse. Doch schau ich jetzt in viele Augen, verliert sich diese in der Masse. Fast ausgerottet und am Boden, seh ich diese Urgestalt. Unterwandert von fremden Kulturen, doch den Deutschen lässt das kalt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.