Guter Fußball, gute Laune: Die VSG Altglienicke unterhält ihre Fans prächtig. Auch wenn es derzeit nicht allzu viele sind.
Foto: Imago Images

Berlin - Die Überraschungsmannschaft der VSG Altglienicke hat wieder die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost übernommen, auch wenn die Situation wegen zahlreicher Spielausfälle etwas unübersichtlich ist. Das Team von Trainer Karsten Heine siegte im schweren Auswärts-Duell bei Chemie Leipzig 4:2. Heine sagte: „In diesem Vergleich war alles drin. Schöne Tore, Hektik, Kampf und ein Platzverweis gegen uns.“ Der erfolgreiche Coach hatte seinen Spielern zuvor gesagt: „Bei Chemie zu gewinnen, war schon vor 60 Jahren sehr schwer.“ Der Erfolg der VSG wurde noch aufgewertet, weil Energie Cottbus beim ZFC Meuselwitz nur zu einem 1:1 kam. Die anderen Duelle mit Beteiligung von Spitzenteams – Berliner AK gegen Lok Leipzig und Nordhausen gegen Hertha II waren wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.