Kaiserslautern - Für die ungnädigste Aussage der Nacht von Kaiserslautern sorgte nach dem Aus in der Relegation Gerry „Tarzan“ Ehrmann. Angesichts der Feierlichkeiten der eigenen Fans für die 1:2-Verlierer im Rückspiel gegen den heldenhaft von seinem Trainer Markus Gisdol geretteten Bundesligisten 1899 Hoffenheim formulierte der Torwarttrainer des 1. FC Kaiserslautern: „Hier bei uns sieht man, dass es nicht nur ums Drecksgeld geht, sondern um viel mehr.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.