Reus nach Verletzung wieder auf der BVB-Bank

Marco Reus sitzt vier Wochen nach seiner Bänderverletzung im Sprunggelenk erstmals wieder auf der Ersatzbank bei Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund kann wieder auf Marco Reus setzen.
Borussia Dortmund kann wieder auf Marco Reus setzen.Bernd Thissen/dpa

Berlin-Marco Reus sitzt vier Wochen nach seiner Bänderverletzung im Sprunggelenk erstmals wieder auf der Ersatzbank bei Borussia Dortmund.

In der Startelf im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga bei Union Berlin bietet Trainer Edin Terzic den 33-Jährigen noch nicht auf. Der BVB tritt am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) in der Offensive mit Youssoufa Moukoko und Karim Adeyemi an. Anthony Modeste steht nach seinen Oberschenkelproblemen und einem Infekt nicht zur Verfügung. 

Terzic baut gegen die in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagenen Eisernen zudem auf eine Dreierabwehrkette mit Niklas Süle, Mats Hummels und dem früheren Unioner Nico Schlotterbeck. Die zuletzt angeschlagenen Außenverteidiger Thomas Meunier und Raphael Guerreiro stehen in der Startelf. Reus hatte sich die Verletzung am 17. September beim Derby-Sieg gegen Schalke (1:0) zugezogen.

Bei Union nimmt Trainer Urs Fischer drei Tage nach dem 1:0-Sieg in der Europa League gegen Malmö FF nur zwei Wechsel vor. Timo Baumgartl ersetzt Paul Jaeckel in der Innenverteidigung. Im Mittelfeld spielt der international zuletzt gesperrte Ungar Andras Schäfer für Genki Haraguchi. Die Berliner gehen als Tabellenführer mit vier Punkten Vorsprung auf den BVB in die Partie. Die Dortmunder hatten Union beim 3:0 im März als bislang letztes Bundesliga-Team im Stadion an der Alten Försterei bezwingen können.