Berlin - EHF-Cup, European League oder wie auch immer dieser Wettbewerb nun heißen mag – ohne die Füchse Berlin kann man ihn sich mittlerweile gar nicht mehr vorstellen. Und selbst wenn der Dauergast aus der Hauptstadt über einen Umweg bestimmt auch in der kommenden Saison auf europäischem Parkett gespielt hätte, ist die sportliche Qualifikation doch das, was der Klub um seine ambitionierte Führungsriege im Sinn hat. Mit dem 36:30-Heimsieg gegen Balingen-Weilstetten ist den Füchsen am drittletzten Spieltag einer Berg-und-Talfahrt-Saison das gelungen, was zwischenzeitlich nur noch über den Gewinn der European League zu gelingen schien: die direkte Qualifikation für eine weitere Runde in Europa.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.