Bremen - Gleich dreimal binnen kaum mehr als drei Stunden hat Werder Bremen am Donnerstagmorgen Gutes zu vermelden gehabt: Um 9.02 Uhr die Beförderung von Peter Behrens vom U11-Trainer zum Chefcoach der zweiten Frauenmannschaft in der Regionalliga, um 12.08 Uhr die vom Deutschen Fußball-Bund bereits 20 Minuten zuvor bestätigte Anfrage für Robin Dutt als Nachfolger von Thomas Schaaf, und um 12.15 Uhr die Vertragsverlängerung des zuvor von Bayern München nur ausgeliehenen Torjägers Nils Petersen um vier Jahre.

Über vier Jahre hatte sich auch Robin Dutt im vergangenen Sommer als Sportdirektor und Nachfolger von Matthias Sammer beim DFB verpflichtet. Am Mittwoch war es jedoch in Stuttgart zu einem Treffen mit den drei Bremer Geschäftsführern Klaus Filbry, Thomas Eichin und Klaus-Dieter Fischer gekommen, das nicht geheim gehalten werden konnte. Kicker und Bild berichteten über die Gespräche des Werder-Trios mit dem DFB-Mann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.