Ronaldo trifft nach Suspendierung für Manchester United

Cristiano Ronaldo stand im ersten Spiel nach seiner Suspendierung in der Startelf von Manchester United und hat gleich ein Tor gemacht.

ARCHIV - Zurück in der Startelf von Manchester United: Cristiano Ronaldo.   Wire/dpa
ARCHIV - Zurück in der Startelf von Manchester United: Cristiano Ronaldo. Wire/dpaAndrew Yates/CSM via ZUMA Press

Manchester-Cristiano Ronaldo stand im ersten Spiel nach seiner Suspendierung in der Startelf von Manchester United und hat gleich ein Tor gemacht.

Der 37-Jährige erzielte beim 3:0 (1:0)-Erfolg im Europa-League-Spiel gegen Sheriff Tiraspol in der 81. Minute den dritten und letzten Treffer für Manchester. Zuvor hatten Diogo Dalot (44.) und Marcus Rashford (65.) getroffen. Nach seinem Treffer jubelte Ronaldo auf seine neue Art, verschränkte die Arme vor der Brust, schloss die Augen und stand vor der Tribüne.

Der portugiesische Fußball-Superstar war zwei Tage zuvor ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, nachdem ihn Trainer Erik ten Hag am 20. Oktober suspendiert hatte. Grund für die Verbannung war Ronaldos vorzeitiger Abgang beim Premier-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur, als der fünfmalige Weltfußballer - mal wieder nur Ersatzspieler - bereits vor dem Schlusspfiff den Innenraum des Stadions verlassen hatte. 

Der niederländische Coach hatte nach dem Eklat Einzeleinheiten für Ronaldo mit Fitnesstrainern des Clubs angeordnet und ihn nicht für das Ligaspiel am vergangenen Spieltag der Premier League beim FC Chelsea (1:1) berücksichtigt.