Rostock kassiert gegen Paderborn dritte Heimpleite

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat im sechsten Heimspiel der Saison die dritte Niederlage kassiert.

Ron Schallenberg (l) brachte Paderborn in Rostock in Führung.   - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
Ron Schallenberg (l) brachte Paderborn in Rostock in Führung. - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpaFrank Molter/dpa

Rostock-Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat im sechsten Heimspiel der Saison die dritte Niederlage kassiert.

Das Team von Trainer Jens Härtel unterlag am Samstag gegen den SC Paderborn mit 0:3 (0:1) und verpasste die Gelegenheit, sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen. Ron Schallenberg (19. Minute), Robert Leipertz (80.) und Marvin Pieringer (88.) erzielten vor 25.000 Zuschauern im Ostseestadion die Tore für die Ostwestfalen, die nach zuvor zwei Pleiten erstmals wieder gewannen und ihren dritten Platz festigten.

In einer taktisch geprägten Partie sahen sich die ersatzgeschwächten Gastgeber gegen die stärkste Offensive der Liga wie erwartet in die Defensive gedrängt. Eine gute Viertelstunde ging das gut, dann aber nutzte Schallenberg die erste Chance der Gäste zur Führung. Vorausgegangen war eine verunglückte Kopfballabwehr von Hansa-Verteidiger Frederic Ananaou, der dem Torschützen den Ball praktisch auf den Fuß servierte.

Nach dem Wiederanpfiff steigerten sich die Gastgeber und beeindruckten den Gegner mit frühem Pressing und energischem Zweikampfverhalten. Zwingende Gelegenheiten zum Ausgleich sprangen aus den Bemühungen jedoch nicht heraus. Im Gegenteil: Leipertz schloss zehn Minuten vor Schluss einen glänzend ausgespielten Konter zur Vorentscheidung für die spielerisch überlegenen Ostwestfalen ab.