Berlin - Der Rückkampf zwischen Schwergewichts-Boxweltmeister Alexander Usyk aus der Ukraine und dem Briten Anthony Joshua wird am 20. August in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda stattfinden. Das teilten die Organisatoren mit.

Usyk hatte Joshua im vergangenen September in London als Weltmeister entthront und hält die Titel der Weltverbände WBC, WBA, IBF und IBO. Ein Rückkampf war eigentlich für Mai geplant, war wegen der russischen Invasion in die Ukraine aber verschoben worden.

Usyk (35) hatte angekündigt, sein Land mit der Waffe verteidigen zu wollen und war im Februar dorthin zurückgekehrt. Im März teilte er dann mit, dass er Kiew wieder verlassen habe und sich im Trainingslager in der Vorbereitung für den Rückkampf befinde. „Ich habe ein Ziel, mit der Hilfe des Herrn werde ich meine Mission erfüllen!“, sagte Usyk.

Joshua (32) wird zum zweiten Mal in Saudi-Arabien kämpfen, nachdem er im Dezember 2019 die IBF-, WBA-, WBO- und IBO-Gürtel von Andy Ruiz Jr. in der Diriyah Hall zurückeroberte. „Was für eine Achterbahnfahrt, zum 12. Mal in Folge um den Weltmeistertitel im Schwergewicht zu kämpfen“, sagte Joshua.