Nyon - Dynamo Kiew kehrt als erste Club-Mannschaft aus der Ukraine seit der russischen Invasion in das Land in einen internationalen Fußball-Wettbewerb zurück.

Der Zweite in der wegen des Krieges abgebrochenen nationalen Meisterschaft soll in der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League gegen Fenerbahce Istanbul spielen. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon.

Danach hat der ukrainische Club im Hinspiel am 19. oder 20. Juli Heimrecht. Unklar ist, wo die Partie ausgetragen werden soll. Dynamo schrieb auf seiner Internetseite nur, es werde der Gastgeber sein. Die ukrainische Nationalmannschaft hatte ihre zwei Heimspiele in der Nations League gegen Armenien (3:0) und Irland (1:1) jeweils im polnischen Lodz absolviert. Das Rückspiel der Kiewer findet am 26. oder 27. Juli in Istanbul statt.

Dynamo Kiew hat seit Beginn des russischen Krieges in der Ukraine kein Pflichtspiel mehr bestritten. Die Liga war nach 18 Spieltagen abgebrochen worden. Zu diesem Zeitpunkt lag der Club aus der Hauptstadt auf Platz zwei hinter Schachtar Donezk. Das Team hatte seither lediglich Freundschaftsspiele unter anderem gegen Borussia Dortmund bestritten. Zuletzt hatte der ukrainische Fußball-Verband angekündigt, dass die nationale Meisterschaft trotz des Krieges im August wieder beginnen soll.