Dallas - Deutschlands beste Basketball-Spielerin, Satou Sabally, glaubt trotz ihrer Sympathien für die Golden State Warriors an einen NBA-Titel für die Boston Celtics mit Daniel Theis.

„Es wäre ganz cool, wenn Golden State gewinnt, aber ich glaube, dass die Celtics das gewinnen sollten und auch gewinnen werden, weil die einfach was Neues bringen. Die spielen gerade Hammer“, sagte WNBA-Profi Sabally der Deutschen Presse-Agentur.

„Ich glaube auch, dass die Erfahrung von Golden State noch ein Problem sein könnte für die Celtics. Trotzdem wäre es richtig geil, wenn Daniel Theis nach Dirk Nowitzki noch mal eine Trophäe hochhalten kann für den deutschen Basketball.“

Nach drei Partien der NBA-Finals führen die Boston Celtics 2:1 und brauchen noch zwei weitere Siege zum 18. Titel ihrer Geschichte. Damit wären die Celtics vor den Los Angeles Lakers alleine Rekordmeister in der besten Basketball-Liga der Welt. Theis wäre nach Dirk Nowitzki der erst zweite Deutsche, der die Meisterschaft in der NBA gewinnt. Spiel vier ist am Samstagmorgen (03.00 Uhr MESZ).

Zu ihrer Sympathie für die Warriors sagte Sabally, die ihre dritte Saison in der Frauen-Profiliga WNBA spielt: „Die spielen einfach super gut zusammen und haben keine Egos auf dem Feld, das ist einfach richtig gut. Curry ist ein Symbol für Basketball geworden, das wäre einfach schade, wenn er die Finals verlieren würde, auch Draymond Green.“ Sollte Golden State verlieren, „wäre es schade für die, aber trotzdem glaube ich, dass die Celtics besser sind“. Der 30 Jahre alte Theis sei zudem „ein super Typ“.