Berlin - Die Saison ist für Innenverteidiger Niklas Stark vorzeitig beendet. Der 24-Jährige brach sich beim 0:0 gegen Hannover 96 den rechten Außenknöchel an, zudem sind Außen- und Syndesmoseband angerissen, wie Hertha BSC am Montag mitteilte.

Stark hatte sich in der Nachspielzeit im Kampf um einen Kopfball verletzt, an dem auch Hannovers Felipe und Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic beteiligt waren.

Der U21-Europameister war bereits zum Ende der Hinrunde mit einer starken Mittelfußprellung längere Zeit ausgefallen und war zuletzt von Bundestrainer Joachim Löw für die deutsche Nationalmannschaft berufen worden.