Samuel Tuia von den Berlin Volleys steckt voller Energie.
Samuel Tuia von den Berlin Volleys steckt voller Energie.
Foto: Camera 4/Imago Images

Berlin - Am Abend nach dem Volleyballtraining in Charlottenburg hat sich Samuel Tuia auf die Massagebank gelegt. Der französische Volleyballer   von der Pazifikinsel Wallis und Fortuna ließ sich Arme, Beine, Schultern und Rücken durchkneten, die Muskeln unter seinen polynesischen Tattoos. „Die vielen Spiele sind nicht das Schlimme“, sagt Tuia, 33, lachend, „aber die langen Reisen. Ich bin ja schon ein bisschen älter.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.