Klatscht und spuckt bald in die Hände für Hertha BSC: der Argentinier Santiago Ascacibar.
Foto: dpa/Tom Weller

Berlin - Kurz vor dem Abflug gab es einen Anflug. Von Runderneuerung des Kaders nämlich. Es sich handelte sich ja um nur eine einzige Personalie, mit der Trainer Jürgen Klinsmann und sein Fußball-Bundesligist vor der Reise ins Trainingslager an diesem Donnerstag aufwarteten. Santiago Ascacibar vom Zweitligisten VfB Stuttgart wird wie erwartet das defensive Mittelfeld der Berliner verstärken, und damit er sich zügig zu akklimatisieren kann, wurde er gleich mit nach Florida genommen. Der 22 Jahre alte viermalige Nationalspieler Argentiniens soll dabei helfen, den Klassenverbleib zu sichern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.